• header_koenigin_neu.jpg

Streuobstkönigin und Streuobstprinzessin

Sarah Maisch und Tanja Walton sind bis Herbst 2017 die royalen Botschafterinnen der Streuobstregion im Landkreis Böblingen.


Königin Sarah Maisch und ihre Prinzessin Tanja Walton sind die Repräsentantinnen einer besonderen Kulturlandschaft, die Teil des Schwäbischen Streuobstparadieses ist. Sie werben und informieren auf verschiedensten Terminen über die Streuobstwiesen und die Produkte, die sie hervorbringen und den besonderen Wert dieses Naturraums.

Die 26-jährige Sarah Maisch stammt wie die 1. Streuobstkönigin Mira Schwarz (2013-2015) aus Herrenberg-Mönchberg. Damit bleibt die Streuobstkrone weitere 2 Jahre in dem Dorf, in dem auch alle 2 Jahre im Herbst der beliebte Streuobsterlebnistag ausgerichtet wird. Sarah Maisch kommt aus einer „echten Streuobst-Familie“ und ist so von Kindesbeinen an mit dem Thema in Berührung. „Ich habe irgendwann gemerkt, dass aus dem Muss echter Spaß wurde“, sagt sie. „Heute bietet mir die Arbeit im und mit dem Streuobst einen herrlichen Ausgleich zum Beruf.“ Denn „im echten Leben“ arbeitet die Streuobstkönigin als Steuerassistentin in einer Steuerkanzlei.

Die 28-jährige Leonbergerin Tanja Walton hat ein Studium der Umweltwissenschaft absolviert. Auch sie ist schon seit Kinderzeiten auf den Streuobstwiesen der Großeltern daheim und so privat wie beruflich eng mit dem Thema verbunden.

Ein royales Team mit besten Voraussetzungen, um kompetent und charmant die Botschaft vom hohen Naturschutzwert der Streuobstwiesen zu verbreiten!